Studentische Hilfskräfte (m/w/d) | Digitalisierung

Wissenschaftliche und technische Assistenz Berlin
Kulturwissenschaften
Stellenangebot vom 13. Oktober 2021

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zum 30. September 2022, mit der Möglichkeit der Verlängerung zwei studentische Hilfskräfte (m/w/d) bis zu 19 Std./ Woche. 

Aufgabengebiet

Mitarbeit bei der anspruchsvollen Digitalisierung von Quellen- und anderen wissenschaftshistorischen Materialien (Rara, Archivalien, Mikroformen), Strukturierung und Verzeichnen von Metadaten in Datenbanken, Unterstützung des Workflows zur Textdigitalisierung, Datensicherung und Archivierung, Verfügbarmachen im Intra- und Internet in entsprechenden wissenschaftlichen Arbeitsumgebungen und Unterstützung von Publikationsvorhaben.

Anforderungen

Erststudium an einer Berliner oder Brandenburgischen Hochschule, sehr gute Vertrautheit mit modernen Informationstechnologien, Interesse an der digitalen Bearbeitung von historischen Quellen, Kenntnisse insbesondere in Fotografie, elektronischer Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop sowie Adobe Acrobat. Interesse am Erlernen von speziellen Techniken zur Digitalisierung. Fähigkeit zu selbstständiger und zur Arbeit im Team. Kenntnisse in Latein sind von Vorteil.

Arbeitszeit und Vergütung

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt bis zu 19 Stunden. Die Vergütung erfolgt im Rahmen der Regelungen für die Nachwuchsförderung der Max-Planck-Gesellschaft (12,00 Euro/Std. für Studierende ohne BA, 13,95 Euro/Std. für Studierende mit BA, die sich im Master-Studiengang befinden).

Ihre Bewerbung

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugniskopien und der aktuellen Semester-/Immatrikulationsbescheinigung reichen Sie bitte bis zum 31. Oktober 2021 ausschließlich elektronisch über das Bewerberportal des Instituts ein. Fragen zum Aufgabengebiet und zu den Anforderungen können Sie per E-Mail richten an Frau Esther Chen ( – bitte nur für Fragen, nicht für die Einreichung von Bewerbungen!)

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Boltzmannstr. 22
14195 Berlin

Zur Redakteursansicht