Mitarbeiter*in im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mülheim an der Ruhr
Struktur- und Zellbiologie Chemie

Ausschreibungsnummer: FoKo005

Stellenangebot vom 6. April 2021

Das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (MPI CEC) in Mülheim an der Ruhr untersucht die fundamentalen chemischen Vorgänge für die Energiespeicherung in chemischen Molekülen. Für unser Team Forschungskommunikation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei entsprechender persönlicher/fachlicher Entwicklung besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Ihre Aufgaben

  • konzeptionelle Entwicklung, Planung und Durchführung von Kommunikationsmaßnahmen für verschiedene Zielgruppen
  • verfassen von Pressemitteilungen über die aktuelle Forschung am Institut in deutscher und englischer Sprache
  • Erhöhung der Präsenz unseres Instituts in den modernen Kommunikationskanälen
  • erstellen von Informationsmaterialien (z.B. Flyer, Broschüren, Newsletter)
  • recherchieren wissenschaftlicher Themen, die sich für eine mediale Vermarktung eignen
  • Aufbau und Pflege des Internet- und Intranet-Auftritts des Instituts

Ihr Profil

  • mindestens erfolgreich abgeschlossener Bachelor-Studiengang in den Naturwissenschaften (vorzugsweise Chemie)
  • starkes Interesse an Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • hohe Affinität für digitale Medien und Social Web
  • wünschenswert wären bereits erste journalistische Erfahrungen im Print-Bereich, Rundfunk und/oder Fernsehen oder Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, sichere Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch sowie ausgeprägte Teamfähigkeit
  • selbstständige, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • kreative Ideen und die Fähigkeit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten

Unser Angebot

  • ein internationales Arbeitsumfeld
  • vertrauensvoller, kollegialer Umgang
  • die Vergütung erfolgt nach TVöD-Bund entsprechend Qualifikation und Berufserfahrung
  • Sozialleistungen entsprechend denen des öffentlichen Dienstes (Bundesdienst), einschließlich einer zusätzlichen betrieblichen Altersversorgung (VBL)
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • viel Raum für innovative Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit von mobilem Arbeiten
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Angebote zur Gesundheitsförderung.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Wenn Sie mit Engagement einen wesentlichen Beitrag zum Gesamterfolg des Institutes leisten möchten, dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis zum 30. April 2021 unter Angabe der Kennziffer FoKo005 vorzugsweise per E-Mail (als PDF-Dokument) an das:

Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion
Personalabteilung
Stiftstr. 34-36
45470 Mülheim an der Ruhr

career@cec.mpg.de

Weiterführende Informationen zum Datenschutz für Bewerber*innen entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Zur Redakteursansicht