Referenten Geschäftsprozessmanagement (Legal Compliance) im Fachteam „Corporate Compliance" (m/w/d)

Organisation & Verwaltung München

Ausschreibungsnummer: 1128

Stellenangebot vom 17. Oktober 2020
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in gegenwärtig 86 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung sucht für das Referat Corporate Compliance, Forschungsrecht & Forschungsethik und Zuwendungsrecht in der Abteilung Recht und Strukturentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Referenten Geschäftsprozessmanagement (Legal Compliance)
im Fachteam „Corporate Compliance" (m/w/d)
(Kennziffer 60/20)

Ihre Aufgaben
Sie sind –in Zusammenarbeit mit dem zuständigen - Fachbereich verantwortlich für
  • Aufnahme, Analyse und Harmonisierung bestehender (de-)zentraler Geschäftsprozesse
  • Abstimmung der fachlichen Anforderungen für neu zu schaffende Geschäftsprozesse
  • Erstellung von Konzepten zu Schaffung, Optimierung und Weiterentwicklung (de-)zentraler Geschäftsprozesse und Steuerung deren praktischer  Implementierung (inkl. Schulungen, Handbücher, Kommunikationstools etc.)
  • Erarbeitung und Ausrollen von Prozess-Standards
  • Erstellung von Dokumentationen zentraler Geschäftsprozesse bzw. Anleitung der Facheinheiten/MPI zur Dokumentation ihrer Geschäftsprozesse (nach den jeweils einschlägigen Vorgaben)
  • laufende Anpassung zentraler Geschäftsprozesse
Zunächst wird Ihr Aufgabengebiet den Bereich des Außenwirtschaftsrechts / Exportkontrolle betreffen sowie die prozesstechnische Begleitung des Projektes zur Entwicklung eines MPG-weiten Managements von Verträgen aller Art. Im Bereich Außenwirtschaftsrecht / Exportkontrolle wird die Aufgabe darin bestehen, den entsprechenden Fachbereich bei der Optimierung der Prozesslandschaft und Organisationsstruktur in der MPG zu unterstützen. Beim Thema Vertragsmanagement besteht die Aufgabe darin, an der Entwicklung von Prozessen zur Erstellung und Abwicklung von Verträgen mitzuwirken. Dies umfasst auch die Unterstützung bei der IT-technischen Umsetzung und Abbildung dieser Prozesse. Insbesondere müssen das derzeit zu entwickelnde IT-System gemeinsam mit anderen Fachleuten auf die Umsetzung der fachlichen Anforderungen überprüft und entsprechende Korrektur- und Weiterentwicklungsvorschläge erarbeitet werden.

Die rechtssichere Etablierung, Überprüfung und Optimierung von Prozessen für andere MPG-weite Compliance Felder, wie z. B. im Risikomanagement und Datenschutz, wird ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet gehören Daneben zeichnen Sie für die Geschäftsentwicklung und Prozessoptimierung weiterer Compliance-relevanter Themen innerhalb der gesamten MPG und in der Generalverantwortung verantwortlich.

Ihr Profil
Sie haben ein einschlägiges Studium (z. B. Betriebswirtschaftslehre o. ä.) erfolgreich abgeschlossen und konnten bereits praktische Erfahrung im Geschäftsprozessmanagement sammeln, vorzugsweise in einer größeren, dezentralen Struktur. Erfahrung in der Wissenschaftsverwaltung wäre von Vorteil. Zudem verfügen Sie über vertiefte IT-Kenntnisse und durchdringen die Funktionsweise von Dokumentenmanagementsystemen sowie vergleichbaren Systemen zur Abbildung von Prozessen. Ihre Kommunikationsfähigkeit und Ihre strukturierte, selbständige Arbeitsweise legen den Grundstein für die erfolgreiche Implementierung Ihrer Prozessgestaltung: Sie nehmen die Anwender mit und haben ein Gefühl für heikle Themen (Change-Kommunikation) und das Erfordernis, Leitungsentscheidungen einzuholen. Ihre Englischkenntnisse sind fließend in Wort und Schrift und Sie können sich mühelos in größere Strukturen einfinden, ohne ihre Ziele aus den Augen zu verlieren.

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis Entgeltgruppe
14 TVöD (Bund), bei unmittelbarem Übertritt aus einem Beamtenverhältnis eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 14 BBesG, sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (Kennziffer 60/20).

Bewerbungsfrist: 5. November 2020

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT
zur Förderung der Wissenschaften e. V.
Generalverwaltung München
Abteilung Personal und Personalrecht
www.mpg.de
Zur Redakteursansicht