Lektor/in (englische Publikationen) (m/w/d)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Frankfurt am Main
Kulturwissenschaften Rechtswissenschaften

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 16. Oktober 2020

Wir sind ein international anerkanntes Forschungsinstitut und betreiben Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Rechtsgeschichte und Rechtstheorie.

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

 

Lektor/in (englische Publikationen) (m/w/d)

 

Ihre Aufgaben

In der Redaktion werden die hausinternen Print- und Onlinepublikationen (Zeitschriften, Schriftenreihen, Research Paper Series) betreut. Ihre Tätigkeit beinhaltet überwiegend von deutschen und anderen nicht-englischsprachigen Wissenschaftler/innen in englischer Sprache verfasste rechtswissenschaftliche Texte zu redigieren; auch sind deutsche Fachtexte ins Englische zu übersetzen. Sie unterstützen bei der Vorbereitung von englischsprachigen Publikationen vielfältiger Art und arbeiten je nach Projekt im Team mit unseren Fachredakteuren, den anderen Lektoren oder unmittelbar mit den Autoren/Herausgebern zusammen. Beherrschen Sie zudem Spanisch, Italienisch, Französisch oder Portugiesisch, kann die Tätigkeit bei Bedarf auf diese Sprache ausgeweitet werden.

 

Ihr Profil

Sie verfügen über hervorragende Kenntnisse der englischen (muttersprachliches Niveau) und der deutschen Sprache in Wort und Schrift und über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Rechtswissenschaften bzw. in einem anderen für die Forschungen des Instituts relevanten Fach). Idealerweise bringen Sie bereits mehrjährige Erfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit und eigene wissenschaftliche Publikationserfahrung mit. Sie beherrschen die MS-Office-Anwendungen oder ein vergleichbares Programm und sind es gewohnt, Ihre Aufgaben selbständig und termingerecht zu erledigen, arbeiten aber auch gern in einem Team. Sie haben einen sehr guten Blick für Details und sind äußerst gründlich. Zusätzliche Kenntnisse einer romanischen Sprache (s. oben) auf muttersprachlichem Niveau sind von Vorteil.

 

Unser Angebot

Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem attraktiven Umfeld mit gutem Arbeitsklima. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Std./Woche) mit dem Vorteil einer großzügigen Gleitzeitregelung. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Präsenz vor Ort wird erwartet. Die Vergütung richtet sich nach dem TVöD (Bund) unter Einschluss der Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Berufserfahrungen finden bei der Gehaltsfestsetzung Berücksichtigung.

Unser Institut liegt verkehrsgünstig auf dem Universitätscampus Westend und kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreicht werden.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Kontakt

Ihre aussagefähige Bewerbung reichen Sie bitte bis zum 22.11.2020 online über den folgenden Link auf unserer Homepage ein: www.rg.mpg.de/stellenangebote

Zur Redakteursansicht