Direktionsassistenten/in (m/w/d)

Frankfurt am Main
Kulturwissenschaften Rechtswissenschaften

Ausschreibungsnummer: EURE18092020

Stellenangebot vom 18. September 2020

Wir sind ein international anerkanntes Forschungsinstitut und betreiben Grundlagenforschung auf dem Gebiet der europäischen Rechtsgeschichte.

Für unsere neue wissenschaftliche Abteilung „Multidisziplinäre Rechtstheorie“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Direktionsassistenten/in (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Terminkoordination und -überwachung
  • Allgemeine Assistenzaufgaben und Organisation des Sekretariats
  • Dienstreiseplanung (In- und Ausland) für die Direktion
  • Organisatorische Vorbereitung und Durchführung von (wissenschaftlichen) Veranstaltungen und ggf. Protokollführung
  • Pflege von institutseigenen Datenbanken
  • Adäquate Bearbeitung anfallender Korrespondenz und Korrekturlesen von Texten jeweils in Deutsch, Englisch und Französisch sowie in einer dritten Fremdsprache, vorzugsweise Spanisch oder Portugiesisch

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung z. B. als Fremdsprachensekretär/in mit einschlägiger Berufserfahrung, wünschenswerterweise in einer Forschungseinrichtung oder vergleichbare Qualifikation
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Französischkenntnisse sowie Kenntnisse einer dritten Fremdsprache, vorzugsweise Spanisch oder Portugiesisch
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse, Erfahrungen mit Datenbanken und mindestens einem Content-Management-System (CMS)
  • Fähigkeit zum selbständigen und konzeptionellen Arbeiten
  • Überdurchschnittliches Organisationstalent und Flexibilität
  • Fähigkeit, sich rasch in neue herausfordernde Themenkomplexe einzuarbeiten, verbunden mit einem hohen Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit sowie gute Umgangsformen, Kommunikationsgeschick und interkulturelle Kompetenz
  • Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu gelegentlichen Arbeitseinsätzen an Wochenenden runden Ihr Profil ab
  • Loyalität, Verschwiegenheit und Ihrer Position gemäßes persönliches Auftreten setzen wir als Selbstverständlichkeit voraus

Unser Angebot

Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem attraktiven Umfeld mit gutem Arbeitsklima sowie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Std. / Woche). Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Das Entgelt und die Sozialleistungen richten sich entsprechend der Qualifikation nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewer­bungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Kontakt

Ihre aussagefähige Bewerbung reichen Sie bitte bis zum 01.11.2020 online über den folgenden Link auf unserer Homepage ein: www.rg.mpg.de/stellenangebote

Zur Redakteursansicht