Pressereferenten (m/w/d)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Garching
Astronomie & Astrophysik Komplexe Systeme

Ausschreibungsnummer: 20/2020

Stellenangebot vom 31. August 2020

Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) in Garching bei München ist mit seinen Arbeitsbereichen Infrarot- und Submillimeter-Astronomie, Hochenergie-Astronomie, Optische Astronomie und Astrochemie weltweit führend auf dem Gebiet der bodengebundenen und weltraumgestützten experimentellen Astronomie und entwickelt, baut und testet wissenschaftliche Instrumente, die zum Betrieb an Großteleskopen (VLT, LBT, ELT) und zum Einbau in Satelliten (XMM-Newton, Herschel, eROSITA, Athena) bestimmt sind.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Pressereferenten (m/w/d) für unser Team der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Ihre Aufgaben

  • Vorbereitung von öffentlichen Informationen über das MPE und unserer Projekte (z.B. Jahresbericht, Broschüren, Flyer), einschließlich der Zusammenstellung der Statistiken für den Jahresbericht und die Bereitstellung von Informationen über das MPE für Berichte der Max-Planck-Gesellschaft und anderer verwandter Organisationen (z.B. Astronomische Gesellschaft).
  • Sammeln von Informationen aus den Abteilungen des MPE und Unterstützung bei der Erstellung von Dokumentationen und Berichten für den wissenschaftlichen Fachbeirat (alle 3 Jahre) und das Kuratorium (jährlich) des MPE sowie Unterstützung bei der Organisation der Sitzungen des Fachbeirats und des Kuratoriums.
  • Unterstützung der wissenschaftlichen Gruppen bei der Erstellung von Infografiken und Animationen/Kurzfilmen zur Bekanntmachung wissenschaftlicher Ergebnisse in der Öffentlichkeit.
  • Vorbereitung von Pressemitteilungen und anderem Medienmaterial, das wichtige neue wissenschaftliche Ergebnisse oder andere bemerkenswerte Entwicklungen am Institut beschreibt sowie die Erstellung entsprechender MPE-Webseiten.
  • Erstellung und Pflege von Social-Media-Seiten zur Werbung für MPE-Aktivitäten und Entwicklung einer Social-Media-Strategie.
  • Organisation von öffentlichen Veranstaltungen am MPE, z.B. für Besuchergruppen und Veranstaltungen für die Öffentlichkeit (z.B. Tag der offenen Tür, Girls Day, Führungen und Besichtigungen).
  • Beantwortung von Anfragen zum MPE aus der Öffentlichkeit.
  • Sammeln von Anfragen für Praktika und Organisation von Praktikumsbesuchen.

Ihre Qualifikation

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master), vorzugsweise im Bereich Astrophysik, Kommunikations- oder Medienwissenschaften oder einem vergleichbaren Gebiet.
  • Erfahrung im Bereich der sozialen und digitalen Medien.
  • Fähigkeit, wissenschaftliche Themen zielgruppengerecht zu präsentieren
  • Ein hohes Maß an Kreativität, Organisationstalent, Teamarbeit und Engagement
  • Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Text- und Bildverarbeitungsprogrammen

Unser Angebot

  • Möglichkeit zur regelmäßigen Fortbildung.
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) zuzüglich der Sozialleistungen in Anlehnung an die Regelungen des öffentlichen Dienstes.
  • Betriebliche Altersversorgung VBL klassik mit zusätzlicher Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung.
  • Familienservice, Kinderkrippe und Kindergarten am Forschungscampus Garching.
  • U-Bahnstation U6 direkt vor dem Institut, vergünstigte MVV-Jobtickets.
  • Kostenlose Parkplätze auf dem Institutsgelände.

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet, mit der Möglichkeit einer Verlängerung und einer weiteren Beschäftigung innerhalb des Teams der Pressestelle.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung
bis zum 31.10.2020.

Informationen über die Arbeit des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik finden sich unter http://www.mpe.mpg.de.

Für weitere Details zur ausgeschriebenen Stelle können Sie sich per E-Mail an Prof. Dr. Paola Caselli wenden ().

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt.

 

Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Zur Redakteursansicht