Technische Assistenz - Fly Facility (m/w/d)

Wissenschaftliche und technische Assistenz Freiburg
Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 30. Juni 2020

Das Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg sucht für die Fly Facility (Leitung: Dr. Plamen Georgiev) eine technische Assistenz (m/w/d). 

Das Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik (MPI-IE) in Freiburg ist ein interdisziplinäres Forschungsinstitut, das Grundlagenforschung in zwei Schlüsselbereichen der modernen Biologie durchführt: Immunbiologie und Epigenetik. Die zentralen Fragen liegen in der Erforschung der molekularen Mechanismen der Zelltypidentität, wie sie sich in der Differenzierung der Immunzellen darstellen, auf Unterschiede des Stoffwechselverhaltens ansprechen oder über Chromatinveränderungen angepasst werden.

Ihre Aufgaben

Sie übernehmen eine Vielzahl von technischen Aufgaben zur Unterstützung der auf Drosophila basierenden Forschungsaktivitäten am Institut. Die Arbeit mit Drosophila umfasst die Pflege der Stammsammlung und der Populationskäfige, die allgemeine Fliegenhaltung, die Unterstützung bei der Durchführung groß angelegter genetischer Vorwärts- und Rückwärts-Screens und die Transformation von Drosophila-Embryonen (Mikroinjektionen). Des Weiteren gehören die Bestandskontrolle, die Bestellung von Vorräten und Reagenzien, die Zubereitung von Lösungen und gelegentlich die Zubereitung von Fliegenfutter zu Ihren Aufgaben.

Grundlegende Molekularbiologie: DNA- und RNA-Isolierung, PCR, quantitative RT-PCR, Agarose-Gelelektrophorese, Herstellung von Proteinextrakten und Western-Blot-Analyse.

Ihr Profil

Für die Ausübung der Tätigkeiten erwarten wir eine abgeschlossene Berufsausbildung als Technische Assistenz (BTA, CTA, MTA). Die Position erfordert mindestens 4 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Fliegen. Erfahrung in der Erzeugung von transgenen Fliegen mittels Mikroinjektion ist ebenso erforderlich wie die Erfahrung mit CRISPR/Cas9 editing in Drosophila. Des Weiteren ist Erfahrung in molekularer Klonierung eine Voraussetzung. Erfahrung in der Analyse von Fliegenmaterial mittels PCR, qPCR und Western Blot sowie Kenntnisse der englischen Sprache sind ebenfalls erforderlich. Kenntnisse im Umgang mit dem Microsoft Office-Paket und Lichtmikroskopen sind ein Muss. Eine hohe Motivation, gute Organisation, Selbstständigkeit und detailorientiertes Arbeiten im Team werden erwartet.

Wir bieten

Die Bezahlung erfolgt entsprechend Ihrer Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrundes. Dem Institut ist ein Kindertagesstätte angegliedert.

Bewerbungsfrist

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte bewerben Sie sich bis zum 14.07.2020 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen und einer Übersicht über Ihre einschlägigen Erfahrungen inkl. Lebenslauf über unser
online Bewerbungsportal.

Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik
Stübeweg 51
79108 Freiburg

Zur Redakteursansicht