Biao Xiang

Biao Xiang

Vita

Biao Xiang studierte Soziologie an der Universität Peking und wurde in Sozialanthropologie an der Universität Oxford promoviert. Er arbeitet seit 2004 in Oxford. Xiang hat den Anthony-Leeds-Preis 2008 für sein Buch „Global Bodyshopping“ und den William-L.-Holland-Preis 2012 für seinen Artikel „Predatory Princes“ gewonnen. Sein im Original 2000 erschienenes Buch (auf Englisch Transcending Boundaries, 2005) wurde 2018 als zeitgenössischer Klassiker neu aufgelegt. Sein Werk wurde ins Japanische, Französische, Koreanische, Spanische und Italienische übersetzt. Derzeit nimmt Xiang die Tätigkeiten im Nebenamt wahr und ist zunächst weiter als Professor für Sozialanthropologie an der Universität Oxford tätig. Ab September 2021 wird er seine Abteilung dann in Vollzeit leiten.
Zur Redakteursansicht