Technische/r Assistent/in (m/w/d)

Köln
Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: 07-2020

Stellenangebot vom 22. Mai 2020

Das im Jahr 2008 gegründete Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln ist das Herzstück eines weltweit wohl einmaligen Netzwerkes von Forschungsinstituten im Bereich der Alternsforschung. Anhand verschiedener Modellorganismen werden grundsätzliche Fragen des Lebens erforscht: Warum altern Organismen eigentlich? Welche biologischen Vorgänge bestimmen die Lebenszeit und wie laufen sie ab? Das Institut beschäftigt derzeit mehr als 270 Mitarbeiter/-innen aus mehr als 30 Nationen und wird in der endgültigen Ausbauphase 350 Beschäftigte verschiedenster Berufsgruppen umfassen.

Die Forschungsgruppe von Dr. Joris Deelen untersucht in den Modellorganismen Drosophila melanogaster (Taufliege) und der Hausmaus (Mus musculus) sowie in Zellkulturen, die genetischen Mechanismen, die dem gesunden Altern des Menschen zugrunde liegen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, teils im Rahmen eines Projekts – welches in Kooperation mit Professor P. Eline Slagboom (Leiden University Medical Center und Max Planck Fellow am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns) durchgeführt wird – in Vollzeit (39 Wochenstunden) eine/einen auf 2 Jahre befristete/n  Technische/n Assistent/in (m/w/d).

 Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit an Forschungsprojekten zur Aufklärung evolutionär konservierter Interventionsmöglichkeiten in den Alterungsprozess mit Hilfe genetischer Ansätze
  • Alterungsexperimenten mit Drosophila melanogaster und ggf. in vivo Mausexperimenten
  • Vielfältige Zellkulturarbeiten (Passagieren, Transfektionen, Reportergenstudien etc.)
  • Molekularbiologische und biochemische Arbeiten (Nukleinsäureisolation, PCR, qRT-PCR, Western Blotting, ELISA, Klonierung u.a. mittels CRISPR/Cas9 etc.).
  • Selbständige Auswertung von Versuchsergebnissen und deren Dokumentation
  • Mitwirkung an der allgemeinen Labororganisation und Erledigung allgemeiner Laboraufgaben

 Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Technische/r Assistent/in mit staatlicher Anerkennung (BTA, MTA, BioTA), Biologielaborant/in oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung im Umgang mit Drosophila und Kenntnisse der Drosophila-Genetik sind von Vorteil
  • Erfahrung im Umgang mit Mäusen und/oder anderen Wirbeltieren
  • Erfahrung mit Zellkulturmethoden
  • Erfahrung mit molekularbiologischen Arbeitsmethoden und Klonierungsmethoden wie CRISPR/Cas9
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Motivation und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse in MS-Office Anwendungen
  • Gute Englischkenntnisse sind in unserem spannenden internationalen Umfeld notwendig

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld, ein gutes Arbeitsklima in einem freundlichen Team, die Möglichkeit zur regelmäßigen Fortbildung, eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) sowie verschiedene Sozialleistungen. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Außerdem strebt die Max-Planck-Gesellschaft nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 07-2020 nur online in einer PDF-Datei über unser Bewerbungsportal bis zum 18.06.2020.

Zur Redakteursansicht