Netzwerk- und Systemadministrator/in (m/w/d)

Hamburg
Rechtswissenschaften

Ausschreibungsnummer: PRIV01-2020

Stellenangebot vom 15. Januar 2020

Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg ist eine der weltweit führenden Institutionen für die rechtsvergleichende Grundlagenforschung auf den Gebieten des ausländischen und internationalen Privatrechts. Hierfür haben wir die Rechtsordnungen der Welt im Blick, vergleichen sie miteinander und entwickeln Lösungsansätze für das Recht von morgen.

Das Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Netzwerk- und Systemadministrator/in (m/w/d) in Vollzeit. Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet.

Ihr Aufgabengebiet

  • Installation, Konfiguration und Administration von Netzwerkkomponenten und entsprechendes Security-Management: VLANs, WLAN, Firewalling NGF, Routing, Switching,
  • Administration der Serverumgebung (Windows Server 2012R2/2019, AD, VMware)
  • Support der Microsoft- und Apple-Clientsysteme
  • Ausbau der zentralgesteuerten Softwareverteilung
  • Erneuerung der Videokonferenzanlage
  • Einführung eines Inventarisierungs- & Lizenzmanagement-Systems
  • Einführung eines Ticket-Systems
  • Mitarbeit bei den Themen Informationssicherheit und Datenschutz
  • Benutzerberatung und Helpdesk-Aufgaben
  • Strukturierte Dokumentation

Ihr Profil

Idealerweise verfügen Sie über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Informatik bzw. über eine vergleichbare Qualifikation und haben bereits Berufserfahrung in den genannten Bereichen. Folgende Kenntnisse und Fähigkeiten setzen wir voraus:

  • Fundierte Kenntnisse der Microsoft Windows-Betriebssysteme
  • Fundierte Kenntnisse aktueller Netzwerk-Technologien
  • Fachkenntnisse und Erfahrungen im Netzwerk- und Security-Management
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Flexibles und lösungsorientiertes Denken, selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Ein kooperativer und strukturierter Arbeitsstil
  • Zuverlässigkeit

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen ein attraktives Umfeld mit gutem Arbeitsklima sowie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) unter Einschluss der dem öffentlichen Dienst entsprechenden Sozialleistungen.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb insbesondere aufgefordert, sich zu bewerben.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte bewerben Sie sich bis zum 09.02.2020 mit Ihren aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen ausschließlich über unser Online-Bewerberportal.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
Mittelweg 187
20148 Hamburg

http://www.mpipriv.de

Zur Redakteursansicht