Verwaltungsleitung (m/w/d)

Organisation & Verwaltung Leipzig
Neurobiologie Kognitionsforschung Sprachwissenschaften

Ausschreibungsnummer: VL 17/19

Stellenangebot vom 28. November 2019

Das Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig ist ein international führendes Forschungsinstitut mit etwa 350 Mitarbeiter*innen in derzeit vier wissenschaftlichen Abteilungen und sieben Nachwuchsgruppen.

Im Rahmen einer Nachfolgeregelung möchten wir im Sommer 2020 die Stelle der Verwaltungsleitung (m/w/d) neu besetzen.

Ihre Aufgaben

  • Organisation, Planung und Leitung der allgemeinen Verwaltungsabläufe (Personal, Finanzen, Einkauf, Vertragswesen, Haustechnik)
  • Steuerung des Finanz- und Rechnungswesens, der Finanzplanung, des Budgetvollzugs, der Mittelbewirtschaftung, des Controllings sowie des Vertrags-, Beschaffungs- und Vergabewesens
  • Beratung und Unterstützung der Institutsleitung in finanziellen, administrativen, organisatorischen und strategischen Fragen
  • Sicherstellung der Einhaltung aller gesetzlichen, zuwendungsrechtlichen und MPG-internen Vorgaben
  • Bearbeitung von Revisionsangelegenheiten und vorgerichtliche Bearbeitung von Rechtsfällen
  • Vertretung des Instituts gegenüber Dritten und der MPG-Generalverwaltung in nicht wissenschaftlichen Angelegenheiten

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im ökonomischen, verwaltungs- oder rechtswissenschaftlichen Bereich oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen
  • Einschlägige Berufserfahrung als Führungskraft in Verwaltung und Wissenschaftsadministration mit Kommunikations- und Durchsetzungsvermögen
  • Fundierte Kenntnisse in den für eine öffentlich finanzierte Forschungseinrichtung einschlägigen Rechtsgebiete
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine höchst interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Administration. Im Rahmen dieser zentralen Position am Institut erwartet Sie ein engagiertes Team in einem international geprägten Umfeld. Mit regelmäßigen Angeboten zur Fort- und Weiterbildung können Sie Ihr Wissen erweitern und aktuell halten. Die Vergütung erfolgt, abhängig von der Qualifikation und Berufserfahrung, bis Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund). Sie erhalten die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer „VL 17/19“ über unser Online-Portal https://www.cbs.mpg.de/stellenmarkt/stellenangebote ein.

Bewerbungsfrist ist der 10.01.2020.

 

Zur Redakteursansicht