Koordinator*in Max Planck Schools

Wissenschaftliche und technische Assistenz München

Ausschreibungsnummer: 1060

Stellenangebot vom 18. November 2019
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in gegenwärtig 86 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. in München sucht für die Abteilung Wissenschaftspolitik und Strategieprozesse ab
1. Februar 2020 eine*n

Koordinator*in Max Planck Schools
(Kennziffer 106/19)


Für die zentrale Koordination des Projekts „Max Planck Schools – a joint initiative between German Universities and German Research Organizations“. Ziel der Max Planck Schools ist es, durch die Vernetzung der deutschlandweit verteilten Exzellenz in den Zukunftsfeldern Cognition, Matter to Life und Photonics die besten Nachwuchswissenschaftler*innen für eine Promotion in Deutschland zu gewinnen. Im Rahmen der fünfjährigen, durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützten Pilotphase, erproben drei Pilot-Schools unterschiedliche Instrumente für eine international konkurrenzfähige Graduiertenausbildung (nähere Informationen unter www.maxplanckschools.org).

Ihre Aufgaben
  • operative Gesamt-Koordination des Projekts Max Planck Schools
  • regelmäßige Arbeitsbesprechungen mit den dezentralen wissenschaftlichen Koordinatoren (w/m/d) der drei Pilot-Schools
  • eigenständige Koordination und inhaltliche Vorbereitung von Projekttreffen (Projektteam, interne Arbeitsgruppen, Leitungsgremien) sowie Absprachen und Terminvorbereitung mit Netzwerkpartnern (BMBF, Universitäten und Instituten der außeruniversitären Forschungseinrichtungen)
  • Koordination und Weiterentwicklung digitaler Instrumente der Nachwuchsförderung, insbesondere E-Learning und Virtual Networking sowie Bewerbungsmanagement
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Organisation der Evaluation des Projekts sowie bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der Max Planck Schools

Ihre Qualifikation

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul- oder Masterstudium, gerne mit Promotion
  • nachweislich Erfahrung in der Planung, Umsetzung und Koordination anspruchsvoller Projekte im Wissenschaftsmanagement; gerne in Formaten zur Graduiertenförderung im internationalen Kontext (z. B. Graduate Schools) und/oder Netzwerkstrukturen
  • grundlegende Erfahrung im Finanzmanagement, gerne im Kontext BMBF-geförderter Projekte
  • fundierte Analyse- und Schreibfähigkeit zur Vorbereitung und Abfassung strategischer Konzepte
  • hervorragende organisatorische sowie kommunikative Fähigkeiten und eine eigenständige, proaktive und zielorientierte Arbeitsweise
  • institutionelle und personelle Kenntnis forschungspolitisch bedeutsamer Akteure
  • Vertrautheit mit aktuellen Entwicklungsprozessen des deutschen und internationalen Wissenschaftssystems
  • Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft sowie Belastbarkeit in Stresssituatione
  • verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift (die gängige Sprache der Max Planck Schools ist Englisch)

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen im Rahmen einer Elternzeitvertretung ein auf ein Jahr befristetes Arbeitsverhältnis, je nach Qualifikation und Berufserfahrung mit einer Bezahlung bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund) bzw. bei unmittelbarem Übertritt aus einem Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 14 BBesG sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (Kennziffer 106/19).

Bewerbungsfrist: 18. Dezember 2019

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT
zur Förderung der Wissenschaften e. V.
Generalverwaltung München
Abteilung Personal und Personalrecht
www.mpg.de

Zur Redakteursansicht