IT-Leiter/in (m/w/d)

EDV & Informatik Frankfurt am Main
Kulturwissenschaften Rechtswissenschaften

Ausschreibungsnummer: EURE05112019

Stellenangebot vom 5. November 2019

Das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte ist ein international anerkanntes Forschungsinstitut und betreibt Grundlagenforschung auf dem Gebiet der europäischen Rechtsgeschichte.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n IT-Leiter*in (m/w/d).                                                                                 

Ihre Aufgaben

  • fachverantwortliche Führung, Steuerung und Weiterentwicklung der IT-Abteilung einschließlich Budgetplanung
  • Planung, Entwicklung, Anpassung und Koordination der Instituts-IKT im Soft- und Hardwarebereich
  • Verantwortung für die effiziente und ordnungsgemäße Bereitstellung einer leistungsfähigen und modernen IT-Infrastruktur im Wissenschafts- und Servicebereich
  • Überprüfung und Optimierung bestehender Prozesse, z. B. zur Erhöhung von Datensicherheit und Datenschutz
  • Übernahme operativer Aufgaben, wie z. B. in den Bereichen Netzwerk, Server und IT-Sicherheit
  • Programmierung und Weiterentwicklung von institutsintern benötigten Tools
  • Koordination aller IT-Beschaffungsaktivitäten von Software und Hardware, einschließlich Wartungsverträgen sowie fachliche Unterstützung bei öffentlichen Ausschreibungen

Ihr Profil              

  • abgeschlossene Hochschulbildung (z. B. in der Fachrichtung Informatik) oder ein vergleichbarer Abschluss bzw. diesem Abschluss vergleichbare Qualifikationen und Berufserfahrungen
  • einschlägige, profunde und nachgewiesene mehrjährige Berufs-/ und Führungserfahrungen im IT-Bereich, idealerweise an einer Universität oder außeruniversitären Forschungseinrichtung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft, sich in komplexe, fachübergreifende Zusammenhänge einzuarbeiten
  • hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein und Benutzerfreundlichkeit
  • Entscheidungsfreude und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
  • analytische Fähigkeiten, hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Zuverlässigkeit, sicheres Auftreten, Belastbarkeit, sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie hohe soziale Kompetenz und Teamfähigkeit

Unser Angebot

Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem kleinen Team in attraktiven Umfeld mit gutem Arbeitsklima sowie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit einem hohen Maß an Verantwortung und Selbstständigkeit.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (derzeit 39 Stunden/Woche) mit dem Vorteil einer großzügigen Gleitzeitregelung. Die Einstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) in der Entgeltgruppe 13, unter Einschluss der Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. In Abhängigkeit von der Bewerberlage können eine übertarifliche Vorweggewährung von Entwicklungsstufen sowie eine zusätzliche befristete monatlich ausgezahlte IT-Fachkräftezulage in Betracht kommen. Die Stelle ist unbefristet.

Unser Institut liegt verkehrsgünstig auf dem Universitätscampus Westend und kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreicht werden. Auch Parkplätze stehen bei Bedarf zur Verfügung.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.
Die Max-Planck- Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.12.2019 online über den folgenden Link ein: www.rg.mpg.de/stellenangebote

Zur Redakteursansicht