juristische Referentin/juristischen Referenten/Rechtsanwältin/Rechtsanwalt für allgemeines Zivilrecht, insbesondere IT-Recht

Organisation & Verwaltung München

Ausschreibungsnummer: 1043

Stellenangebot vom 11. September 2019
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in gegenwärtig 86 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung sucht für das Team „Allgemeines Zivilrecht“ in der Abteilung Recht und Strukturentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

juristische Referentin/juristischen Referenten/Rechtsanwältin/Rechtsanwalt
für allgemeines Zivilrecht, insbesondere IT-Recht
(Kennziffer 89/19)

Das Team „Allgemeines Zivilrecht“ ist innerhalb der MPG für die zivilrechtliche Beratung der Generalverwaltung sowie der Institute zuständig. Spezielle Themenfelder sind neben der Bearbeitung von einzelnen vertraglichen Leistungsstörungen insbesondere die Erstellung von Beschaffungsverträgen im Liefer- und Leistungsbereich, u.a. zur Beschaffung von Leistungen im Bereich der Informationstechnologie (IT).

Ihre Aufgaben
  • rechtliche Beratung der Facheinheiten der Generalverwaltung und der Institute im IT-Recht und IT-Vertragsrecht sowie in allgemeinen zivilrechtlichen Fragestellungen
  • eigenverantwortliche Gestaltung und Verhandlung von u.a. Kauf-, Werk- und Dienstverträgen im Bereich der IT-Beschaffung (auch auf der Grundlage der Musterverträge und ergänzenden Vertragsbedingungen EVB IT)
  • rechtliche Unterstützung und Beratung der Max-Planck-Gesellschaft bei Lizenzprüfungen (Audits)
  • Betreuung von Leistungsstörungsfällen
  • Erstellung und Prüfung von sonstigen Verträgen zur Beschaffung von Lieferungen und Leistungen sowie zugehörige Beratung im Vertragsrecht
  • juristische Begleitung und Bearbeitung von Rechtsstreitigkeiten in den genannten Rechtsgebieten

Ihr Profil

Sie interessieren sich als Volljurist*in für die o.g. Rechtsgebiete und haben auf diesen Gebieten, insbesondere im Bereich der IT-Vertragsgestaltung, bereits erste Erfahrungen sammeln können. Gleichzeitig sind Sie bereit, sich in das allgemeine Vertragsrecht einzuarbeiten. Sie sind gerne in (auch fachübergreifenden) Teams tätig, verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe und streben effiziente Problemlösungen an. Die Beratung bereitet Ihnen Freude und Sie sind in der Lage, komplizierte juristische Lösungen und Sachverhalte klar und verständlich auch für Nichtjuristen darzustellen.

Vor dem Hintergrund der internationalen Ausrichtung der MPG und von Vertragspartnern in verschiedenen Staaten verfügen Sie über verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse.

Unser Angebot
Wir bieten Ihnen im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses für zwei Jahre je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund) sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (Kennziffer 89/19).

Bewerbungsfrist: 13. Oktober 2019

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT
zur Förderung der Wissenschaften e. V.
Generalverwaltung München
Abteilung Personal und Personalrecht
www.mpg.de
Zur Redakteursansicht