Referent (m/w/d) für die Wissenschaftsverwaltung

Wissenschaftliche und technische Assistenz München

Ausschreibungsnummer: 1040

Stellenangebot vom 11. September 2019
Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern finanzierte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in mehr als 86 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung der MPG sucht für die Unterstützung der Chemisch-Physikalisch-Technischen Sektion (CPTS) in der Abteilung Institute zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Referent (m/w/d) für die Wissenschaftsverwaltung
(Kennziffer 82/19)

Ihre Aufgaben
Sie unterstützen die Leitung des Sektionsbüros der CPTS bei der inhaltlichen Vor-, Nachbereitung und Dokumentation von Sektions- und Kommissionssitzungen sowie Fachsymposien. Einzelne Kommissionssitzungen betreuen Sie in eigener Verantwortung. Sie führen eigenständig Recherchen und Analysen zu sektionsrelevanten wissenschaftlichen Fragestellungen durch und bereiten Materialien inhaltlich für Gremiensitzungen auf. Sie vertreten die Leitung des Sektionsbüros in allen Belangen.

Ihr Profil
  • abgeschlossenes wissenschaftliche Hochschul- oder Masterstudium, sehr gerne mit abgeschlossener Promotion, vorzugsweise in einem in der CPTS repräsentierten Feld
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Wissenschaftsverwaltung
  • Neigung zur Arbeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Verwaltung
  • Interesse an Wissenschaft und wissenschaftspolitischen Fragestellungen
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kommunikationsstärke, Eigeninitiative, Belastbarkeit und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in prägnanter Form zusammenzufassen
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Reisen

Unser Angebot

Sie gewinnen interessante Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit der CPTS und ihrer Institute und erhalten einen guten Überblick über das gesamte Spektrum der Wissenschaftsverwaltung und die Struktur der deutschen Forschungslandschaft. Wir bieten Ihnen im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund) bzw. bei unmittelbarem Übertritt aus einem Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 14 BBesG sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (Kennziffer 82/19).

Bewerbungsfrist: 6. Oktober 2019

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT
zur Förderung der Wissenschaften e. V.
Generalverwaltung München
Abteilung Personal und Personalrecht
www.mpg.de

Zur Redakteursansicht