Assistenz der Projektleitung (Multimedia) (m/w/d)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Radolfzell / Konstanz
Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Verhaltensbiologie Mikrobiologie & Ökologie

Ausschreibungsnummer: ORNR-S022

Stellenangebot vom 22. August 2019

Das Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie bietet an seinen Standorten in Konstanz und Radolfzell ein internationales, interdisziplinäres und kollaboratives Umfeld, das einzigartige Forschungsmöglichkeiten eröffnet. Das Ziel unserer Grundlagenforschung ist die Entwicklung eines quantitativen und vorhersagenden Verständnisses der Entscheidungsfindungen und Bewegungen von Tieren in ihrer natürlichen Umwelt.

Diese Forschung machen wir im Öffentlichkeitszentrum MaxCine einem breiten Publikum zugänglich, insbesondere Kinder und Jugendliche sollen einen Einblick in die Forschung erhalten: „In die Wissenschaft integriert sein, Forschung erlebbar machen, Neugierde wecken, Fragen aufwerfen, am Ort des Geschehens Wissen vermitteln und zum Weiterdenken anregen“ ist die Zielsetzung des Zentrums für Kommunikation und Austausch.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser Institut am Standort Radolfzell eine  Assistenz der Projektleitung (Multimedia) (m/w/d) in Teilzeit (50%)

Ihre Aufgaben

  • Enge Unterstützung der Leitung MaxCine
  • Technische und inhaltliche Verantwortung für multimediale Projekte (Betreuung des Hennhouse)
  • Filmbearbeitung und Videoschnitt, Fotografie
  • Archivverwaltung von Fotos und Filmen
  • Administrative und organisatorische Tätigkeiten
  • Pädagogische Assistenz z.B. Gestaltung und Betreuung des MaxCine-Programms mit Kindern und Jugendlichen
  • Betreuung von Besuchergruppen, evtl. Führungen

Ihr Profil

Sie haben Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen mit kreativen Ideen und Methoden. Vorteilhaft ist ein abgeschlossenes Studium, vorzugsweise im multimedialen und/oder computertechnischen Bereich. Sie besitzen sehr gute PC-Kenntnisse in MS-Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) sowie ausgezeichnete Fertigkeiten im Umgang mit Ton-/ Filmformaten bzw. im Filmschnitt. Sie verfügen über organisatorisches Talent, interessieren sich für die forschungsangebundenen Themen von MaxCine und wollen die Projektleitung MaxCine mit voller Tatkraft unterstützen. Wünschenswert wären zusätzlich erste Erfahrungen im pädagogischen Bereich. Sie sind flexibel und gelegentliche Wochenendeinsätze stellen für sie kein Problem dar. Persönlich überzeugen Sie durch Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Kreativität und einer effizienten und selbstständigen Arbeitsweise mit dem Blick für das Wesentliche. Sie fördern gerne Kinder und Jugendliche, besitzen den Führerschein Klasse B, sind konditionell geübt und haben gute Schwimmkenntnisse.

Unser Angebot

Ein interessanter und vielseitiger Arbeitsplatz in einem aufgeschlossenen Team. Wir bieten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem wachsenden interdisziplinär und international ausgerichteten Forschungsinstitut. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes entsprechend der Berufserfahrung und Qualifikation, jedoch maximal in der E9b TVöD-Bund. Daneben werden die üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes gewährt. Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet.

Fragen richten Sie bitte an Babette Eid unter oder Tel.: +49 7732 1501 64

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Gender- und Diversitygerechtigkeit. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 25.09.2019 unter folgendem Link

Zur Redakteursansicht