Anlagenmechaniker*in (m/w/d) für Heizungs- und Sanitärtechnik

Köln
Pflanzenforschung

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 20. Mai 2020

Das Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln sucht, zur Unterstützung des technischen Dienstes, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, eine/n

Anlagenmechaniker*in (m/w/d) für Heizungs- und Sanitärtechnik

Aufgabenbereich

  • Verantwortung für die reibungslose Funktion und den einwandfreien Zustand des Bereiches Heizungs- und Sanitärtechnik
  • Pflege von Wartungs- und Prüfplänen, sowie Überwachung der Einhaltung und Sicherstellung der behördlichen Anforderungen
  • Betreuung von externen Firmen und Dienstleistern, sowie Arbeitsvorbereitungen und Abnahmen
  • Überwachung der Wartungsarbeiten externer Dienstleister
  • Durchführung von Reparaturen und Wartungen an Anlagen des Verantwortungsbereiches 
  • Allgemeine haustechnische Arbeiten, wie z.B. Durchführung von Kleinreparaturen, Möbeltransporte, Befestigungen, o.ä.
  • Unterstützung des gesamten technischen Dienstes
  • Vertretungsregelung im Werkstattbereich Sanitär

Anforderungen

  • Erfolgreich abgeschlossene Prüfung Anlagenmechaniker/-in im Fachbereich HLS bzw. Gas- und Wasserinstallateur mit gutem Abschluss
  • Mehrjährige und einschlägige Berufserfahrung im Bereich Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik
  • Erfahrungen mit Wasseraufbereitungs- Enthärtungs- und Neutralisationsanlagen
  • Erfahrungen mit Kühlwasser - und Kühlturmanlagen
  • Grundkenntnisse in der MSR-Technik und in der Elektrotechnik von Vorteil
  • Verantwortungsbewusstsein, dienstleistungsorientierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Gute Anwenderkenntnisse im Umgang mit MS-Office
  • Englischgrundkenntnisse
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in fachverwandte Gebiete
  • Bereitschaft zur wechselnden Teilnahme an der technischen Rufbereitschaft

Unser Angebot

Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation und Erfahrung entsprechend des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), bis EG 7.

Die Stelle wird zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Entfristung wird ausdrücklich in Aussicht gestellt.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sich ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerberportal, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 30. Juni 2020 übermitteln.

Zur Redakteursansicht