Studienkoordinator*in

Organisation & Verwaltung Tübingen
Festkörperforschung & Materialwissenschaften Struktur- und Zellbiologie Informatik

Ausschreibungsnummer: 15.19

Stellenangebot vom 19. Juli 2019

Die Abteilung Perzeptive Systeme des Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Tübingen, entwickelt die weltweit realistischsten menschlichen Avatare für die Verwendung in Forschung, Film, Virtueller Realität und Medizin. Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/n Studienkoordinator*in.

Ihre Aufgaben

  • Entwurf, Koordination, Terminierung und Durchführung von Studien zur Analyse von Körperform und Bewegung mit Versuchsteilnehmern in Zusammenarbeit mit Forschern im Bereich der Computer Vision
  • Vorbereitung der Laborausstattung für die Studien und Testreihen
  • Datenerhebung: Teilnehmer rekrutieren, Körpermaße aufnehmen (Schulung wird gestellt), Marker zur Bewegungserfassung am Körper und der Kleidung von Teilnehmern anbringen
  • Datenorganisation unter Beachtung des Datenschutzes
  • Bedienung diverser, neuartiger Technologien der Computer Vision, z.B. unseren einzigartigen 4D-Körperscanner (Einarbeitung vor Ort, keine Vorkenntnisse erforderlich)
  • Unterstützung des Teams bei weiteren, diversen Aufgaben

Unsere Anforderungen

Die Stelle ist von hoher Dynamik geprägt und Sie werden oft mit den neuesten Technologien arbeiten - das erfordert Flexibilität, Wissbegierde, Anpassungsfähigkeit an unsere Forschungsprojekte, Organisationstalent und gutes Zeitmanagement.

Wir suchen einen Teamplayer, der sich in unserem multikulturellen, englischsprachigen Umfeld wohlfühlt. Gute Englisch-Kenntnisse sind erforderlich. Der erfolgreiche Bewerber ist eine verantwortungsvolle Person mit guter Sozialkompetenz, interagiert gerne mit Menschen, kann Entscheidungen treffen und Probleme lösen.

Unser Angebot

Die Stelle kann Teilzeit oder Vollzeit besetzt werden. Die anfängliche Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre mit der Möglichkeit auf Verlängerung. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, entsprechend Ihrer Qualifikation bis zu Entgeltgruppe E8 TVöD-Bund. Bewerbungen, die bis zum 23. August 2019 eingehen, wird Vorzug gegeben.

Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwer behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt.

Fragen zur Stelle richten Sie bitte an Tsvetelina Alexiadis ().

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung, inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen, senden Sie bitte an Melanie Feldhofer () oder postalisch an:

MPI-IS, z.Hd. M. Feldhofer, Max-Planck-Ring 4, 72076 Tübingen.

Zur Redakteursansicht