Verwaltungsangestellte*r Einkauf (m/w/d)

Organisation & Verwaltung Heidelberg
Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: Kennziffer 09/2019

Stellenangebot vom 17. Mai 2019

Wir sind eines von 84 Instituten und Forschungsstellen der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. Unser Schwerpunkt liegt in der Grundlagenforschung. Gegenwärtig sind unsere rund 270 Mitarbeiter in vier Abteilungen aufgeteilt. Darüber hinaus befindet sich das Headquarter der Max Planck School Matter to Life, einer der drei Pilot-Schools, an unserem Institut.

Für die Verwaltung unseres Institutes suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Verwaltungsangestellte*n Einkauf (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Mitwirkung an einem effizienten und vergaberechtskonformen Beschaffungs- und Vertragsmanagement für das Institut i.S. wirtschaftlicher, rechtssicherer und standardisierter Einkaufs- und Vergabeprozesse
  • Beratung der Bedarfsträger, Prüfung und Bearbeitung von Beschaffungsaufträgen des Instituts unter Anwendung eines elektronischen Einkaufssystems mit den Schwerpunkten Dienst-, Liefer- und Bauleistungen
  • Durchführung öffentlicher Ausschreibungen nach UVgO, GWB, VgV national und EU-weit, inkl. der erforderlichen Dokumentation in einem eVergabetool
  • Vorbereitung, Prüfung und Abschluss von Kauf-, Leasing-, Wartungs-  und sonstigen Dienstleistungsverträgen, allgemeines Vertragsmanagement
  • Bearbeitung von Liefer- und Leistungsbeanstandungen
  • Bearbeitung von Zoll-, Fracht- und Speditionsangelegenheiten

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (z.B. Bachelor/FH) im Bereich Verwaltung/Einkauf, Verwaltungsfachwirt*in, Technische*r Fachwirt*in oder vergleichbare kaufmännische Ausbildung mit entsprechender Zusatzqualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung im Bereich Einkauf und Materialwirtschaft
  • Fundierte Kenntnisse der öffentlichen Vergabevorschriften (national und EU-weit) und des Vertragsrechts
  • Gute Kenntnisse in SAP R3 MM und den MS-Office Anwendungen
  • Erfahrungen mit eVergabe Anwendungen wünschenswert
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
  • Selbstständige und qualitätsbewusste Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Unser Angebot

  • einen zunächst auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag mit der Möglichkeit der Entfristung
  • Tarifgerechte Vergütung entsprechend Ihrer Qualifikation und Erfahrung sowie verschiedene Sozialleistungen nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)
  • Verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team
  • Internationales Arbeitsumfeld
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds. Eine Kindertagesstätte in Institutsnähe ist vorhanden.

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns diese ausschließlich per E-Mail als ein einzelnes PDF-Dokument unter Angabe der Kennziffer 09/2019 bis spätestens 24.06.2019 an .

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Herr Jörg Graf, Sachgebietsleiter Einkauf, (06221 486 -230) gerne zur Verfügung.
Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Sabrina Giacalone (06221 486 -305) aus dem Sachgebiet Personal.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Max-Planck-Institut für medizinische Forschung
Sachgebiet Personal         
Postfach 10 38 20
69028 Heidelberg

E-Mail:
Website: http://www.mpimf-heidelberg.mpg.de

Zur Redakteursansicht