Online-Redakteur/-in Crossmedia (m/w/d)

Frankfurt am Main
Kulturwissenschaften Rechtswissenschaften

Ausschreibungsnummer: EURE270220192

Stellenangebot vom 27. Februar 2019

Max Planck Law ist ein Zusammenschluss von elf Max-Planck-Instituten, die Grundlagenforschung zum vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Recht betreiben und dabei vor allem vergleichenden und transnationalen Ansätzen folgen. Ziel des neugegründeten Netzwerkes ist es, innovative Zugänge für eine exzellente rechtswissenschaftliche Forschung zu entwickeln und eine fächerübergreifende Ausbildung und Förderung von Doktorand(inn)en und Postdoktorand(inn)en in den juristischen Disziplinen zu ermöglichen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Frankfurt am Main eine/einen Online-Redakteur/in Crossmedia (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Aufbau, Betreuung und Weiterentwicklung des Webauftritts von Max Planck Law
  • eigenständige Recherche von geeigneten Themen aus den beteiligten Instituten
  • Einbindung von redaktionellen Beiträgen, Bildern und Videos in den Webauftritt
  • regelmäßiges Update des Homepage-Newsbereiches durch selbst geschriebene Nachrichten
  • Redigieren von Texten in Bezug auf Stil, Tonalität, Verwendung von suchrelevanten Keywords
  • Aktualisierung und Pflege des Bereiches Social Media (Twitter, Facebook)
  • Unterstützung bei der Erstellung von Video- und Audioformaten
  • Recherche in Bilddatenbanken, ggf. Klärung von Bildrechten sowie Foto-/ und Bildbearbeitung
  • Beratung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur optimalen Nutzung der Website und Social Media-Kanäle
  • Optimierung und Weiterentwicklung der Inhalte im Hinblick auf die Sichtbarkeit in Suchmaschinen (SEO), Nutzerfreundlichkeit (Usability) und Conversion-Optimierung (CRO)
  • Unterstützung der Forschungskoordinator/in bei der Koordination des Projekts

Ihr Profil

Sie verfügen über

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (bevorzugt in den Rechts, Geistes- oder Sozialwissenschaften) sowie nachgewiesene Qualifikationen im Bereich Online-Journalismus
  • Erfahrung in der Erstellung von Websiteinhalten und mit den gängigen Social Media – Kanälen
  • Vertrautheit mit Content-Management-Systemen (Fiona, Typo3, Drupal, WordPress o.ä.)
  • praktische Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation und im Verfassen von allgemeinverständlichen und zielgruppenspezifischen Texten zu wissenschaftlichen Themen
  • Erfahrungen in der Wissenschaft und in der Ansprache von Fachexperten
  • Kenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung

Unser Angebot

Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem attraktiven und internationalen Umfeld mit gutem Arbeitsklima. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (derzeit 39 Stunden / Woche). Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Das Entgelt und die Sozialleistungen richten sich entsprechend der Qualifikation nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund), Entgeltgruppe 13. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei positiver Evaluierung der Aufbauphase des Projekts ist eine weitere Beschäftigung vorgesehen.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Kontakt

Für weiterführende inhaltliche Informationen wenden Sie sich gerne an Dr. Stefanie Rüther ().

Ihre Bewerbung

Ihre aussagefähige Bewerbung reichen Sie bitte bis zum 31.03.2019 online über diesen Link auf unserer Homepage ein.

Zur Redakteursansicht