Laborspülkraft (Teilzeit)

Freiburg
Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

Ausschreibungsnummer:

Stellenangebot vom 25. Januar 2018

Am Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle (75 Prozent) als Mitarbeiter oder Mitarbeiterin im Bereich Autoklavendienst und Laborspülküche für zunächst zwei Jahre befristet zu besetzen.

Unser Institut erforscht die molekularen Grundlagen der Immunantwort und Themen der Entwicklungsbiologie, wie die Herkunft und Differenzierung der Immunzellen sowie die Entwicklung des Wirbeltierembryos. Ein weiterer Schwerpunkt des Instituts ist die Epigenetik. Dieser Bereich befasst sich mit vererbbaren Merkmalen, die nicht durch Veränderung der DNA-Sequenz bedingt sind.

Ihre Aufgaben

  • Spülen, sterilisieren, autoklavieren und pflegen von Glas und Plastikwaren sowie Versuchsbehältnisse 
  • Vorbereiten von Lösungen und Verbrauchsmitteln für den wissenschaftlichen Bereich 
  • Einsammeln und Verteilen von Glaswaren und anderen Verbrauchsmitteln innerhalb der Labore
  • Einsammeln, autoklavieren und Entsorgung des autoklavierten Abfalls  
  • Einsatz auch in gentechnischen Anlagen der Sicherheitsstufe 1 und der Sicherheitsstufe 2

Ihr Profil

Wir suchen eine erfahrene, zuverlässige, motivierte, flexible, verantwortungsbewusste und selbständige Mitarbeiterin oder einen ebensolchen Mitarbeiter mit Erfahrungen in diesem oder in einem verwandten Bereich. Außerdem sollten Sie über eine teamorientierte Arbeitsweise verfügen. Die Tätigkeit erfordert eine hohe körperliche Belastbarkeit. Es stellt für Sie kein Problem dar, Ihre Arbeiten fünf Tage die Woche regelmäßig zu erledigen. Eine Verständigung in deutscher Sprache ist erforderlich.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet und einen modernen Arbeitsplatz. Die Bezahlung erfolgt entsprechend Ihrer Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Sozialleistungen entsprechen denen des öffentlichen Dienstes.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Dem Institut ist eine Kindertagesstätte angegliedert.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte bewerben Sie sich bis zum 26.2.2018 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf über unser Online-Bewerberportal oder per Post an

Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik
Personalabteilung
zu Hd. Frau Schätzle-Ott
Stübeweg 51
79108 Freiburg

Zur Redakteursansicht