Mitarbeiter/-in für den Lesesaaldienst

Organisation & Verwaltung München

Ausschreibungsnummer: 850

Stellenangebot vom 22. Dezember 2017

Die Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft sucht für ihr Archiv in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter als Benutzungsassistenz für den Lesesaaldienst. 

Das Archiv der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin-Dahlem ist ein wissenschaftshistorisch orientiertes Spezialarchiv für die Überlieferung der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft. Es sichert und verwahrt Verwaltungsunterlagen der Gesellschaft und ihrer Institute und Forschungseinrichtungen sowie die Nachlässe ihrer Wissenschaftlichen Mitglieder, darunter 18 Nobelpreisträger.

Ihre Aufgaben

Als Lesesaaldienst koordinieren Sie die Terminierung der Nutzung. Sie empfangen die Nutzerinnen und Nutzer, weisen Sie in die Nutzungs- und Lesesaalordnung ein und halten Rücksprache mit den Facharchivar(inn)en hinsichtlich der Nutzungszulässigkeit. Bei der Beratung der überwiegend wissenschaftlichen Benutzer und Benuterinnen erteilen Sie im Rahmen ihres Beurteilungsspielraums auch eigenständig Auskünfte. Während der Öffnungszeiten übernehmen Sie die Lesesaalaufsicht, weisen die Nutzerinnen und Nutzer in den Gebrauch von Findmitteln, verschiedener Kataloge und den Gebrauch digitaler Reproduktionstechniken ein. Sie sind bereit, sich in die elektronische Lesesaalverwaltung einzuarbeiten und die Benutzerinnen und Benutzer beim Umgang mit dem „virtuellen Lesesaal“ zu unterstützen. Neben der Nutzungsbetreuung erschließen Sie heterogene Archivbestände und übernehmen deren technische Bearbeitung.

Ihr Profil

  • Abschluss als Fachangestellte oder Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv oder nachweisbare vergleichbare Fähigkeiten         
  • selbstständige, kooperative und effiziente Arbeitsweise               
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit         
  • Dienstleistungsorientierung         
  • Bereitschaft, sich in zukünftig relevante Bereiche der elektronischen Nutzung des Archivs einzuarbeiten         
  • Interesse für das wissenschaftliche Spezialarchiv der Max-Planck-Gesellschaft und seine Bestände  

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine leistungsgerechte Bezahlung bis zur Entgeltgruppe 6 TVöD (Bund), bei unmittelbarem Übergang aus einem Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 6 BBesG sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in Berlin-Dahlem und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.  

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (Kennziffer 91/17). Bewerbungsfrist:  31. Januar 2018.

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT                                                                      
zur Förderung der Wissenschaften                                                           
Generalverwaltung München                                                                              
Abteilung Zentrale Dienste                                                                            

Zur Redakteursansicht