Rüdiger Willems neuer Generalsekretär der Max-Planck-Gesellschaft

Der Jurist mit langjähriger Führungserfahrung in der Max-Planck-Gesellschaft ist eng vertraut mit der Forschungsadministration und der nationalen wie internationalen Wissenschaftspolitik

22. Juni 2017

Der Senat der Max-Planck-Gesellschaft hat in seiner Sitzung am heutigen Donnerstag, den 22. Juni 2017, Rüdiger Willems als Generalsekretär bestätigt. Der Jurist hatte das Spitzenamt bereits kommissarisch inne. Im Ergebnis eines Suchverfahrens, bei dem eine Findungskommission insgesamt fünf Frauen und neun Männer als Kandidaten ins Auge gefasst hatte, fiel das Votum einstimmig aus.

original
Original 1508158686
Rüdiger Willems
Rüdiger Willems

Die Leitung der Generalverwaltung mit ihren gut 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt nun in den kommenden Jahren in den Händen von Rüdiger Willems. Bereits seit Februar hatte er das Amt kommissarisch inne, nachdem Amtsvorgänger Ludwig Kronthaler als Vizepräsidenten für Haushalt, Personal und Technik an die Humboldt-Universität zu Berlin gewechselt war. Seit 2006 war Willems Stellvertretender Generalsekretär und damit über zehn Jahre lang schon an verantwortlicher Stelle in die administrative Steuerung Deutschlands führender Organisation für Grundlagenforschung einbezogen.

„Durch seine bisherige Tätigkeit in der Generalverwaltung hat sich Rüdiger Willems ein profundes Wissen angeeignet und ist innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft sehr gut vernetzt. Er hat die Max-Planck-Gesellschaft bei verschiedensten Gelegenheiten bereits erfolgreich nach außen vertreten. Das macht ihn zum idealen Kandidaten und ich freue mich sehr, dass er heute im Amt des Generalsekretärs bestätigt wurde“, sagte Max-Planck-Präsident Martin Stratmann.

Wissenschaftsfreundlich, pragmatisch und korrekt, so wünscht sich der neue Generalsekretär die Arbeit der Generalverwaltung. „Das Spannungsverhältnis zwischen gesellschaftlichen und rechtlichen Bedingungen einerseits und den Bedürfnissen der Wissenschaft andererseits gut zu gestalten, ist eine wirklich spannende, lohnende und eminent wichtige Aufgabe“, so Rüdiger Willems. Er wolle den Austausch mit den Instituten und dem politischen Umfeld weiterhin pflegen und verbessern, um bestmögliche Bedingungen garantieren zu können, verspricht der neue Generalsekretär.

Die Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft hat ihren Sitz in München. Sie wird entsprechend der Satzung von einem Generalsekretär geleitet. Dieser wird vom Präsidenten aufgrund eines Senatsbeschlusses bestellt. Vor seiner Zeit als Stellvertretender Generalsekretär leitete Rüdiger Willems von 1997 bis 2006 die Abteilung Personal und Personalrecht. 1991 war der Jurist, der sein zweites Staatsexamen 1982 in Rheinland-Pfalz abgelegt hatte, als Referatsleiter in die Generalverwaltung eingetreten.

JE/CB

Weitere interessante Beiträge