Sekretär/-in

Max-Planck-Institut für molekulare Genetik, Berlin

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & GenetikImmun- und Infektionsbiologie & Medizin

Art der Stelle

Sekretär/-in (Fremdsprachensekretär/-in)

Stellenangebot vom 6. Januar 2017

Das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin ist ein internationales Forschungsinstitut im Bereich der medizinischen Genomforschung. Es ist der Untersuchung von Struktur und Funktion des Genoms des Menschen und anderer Organismen gewidmet und beschäftigt etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Institut möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sekretärin (Fremdsprachensekretärin) oder eines Sekretärs (Fremdsprachensekretärs) besetzen. 

Ihre Aufgaben

  • Büroorganisation und Terminplanung für die Nachwuchs- und Forschungsgruppenleitungen
  • selbständige Erledigung der Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache
  • Unterstützung der Gruppenleiter/-innen in administrativen Aufgaben und bei der Organisation und Koordinierung von Forschungsaktivitäten
  • Planung und Buchung von Dienstreisen sowie Vorbereitung der Reisekostenabrechnungen für die Gruppenleiter/-innen und die Mitglieder der Abteilungen
  • Betreuung und Unterstützung von internationalen Mitarbeitern/-innen und Gästen
  • Mitarbeit und Assistenz bei der Planung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Übersetzung von Texten oder Ausführungen
  • Assistenzaufgaben für die Projektkoordination und -bearbeitung

Ihr Profil

  • einschlägige Berufsausbildung im Sekretariatsbereich oder vergleichbare Qualifikation und mehrjährige Berufserfahrung
  • selbständige, zuverlässige und engagierte Arbeitsweise mit hohem Organisationstalent
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind Voraussetzung, eine zweite Fremdsprache ist wünschenswert
  • sicherer Umgang mit dem PC und fundierte Kenntnisse in den üblichen Büroanwendungen (Microsoft Office)
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Diskretion und sozialer Kompetenz
  • Freude an dynamischen Arbeitsprozessen mit wissenschaftlichen Teams

Unser Angebot

Die Bezahlung erfolgt nach Entgelgtruppe 8 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) und richtet sich nach Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung (Kennziffer: 17-01) richten Sie bitte bis zum 27. Januar 2017 per E-Mail an oder an das

Max-Planck-Institut für molekulare Genetik
Personalabteilung, Code: 17-01
Frau N. Schmidt
Ihnestraße 63-73
14195 Berlin

 
loading content