Vita

Geboren in Fayetteville, North Carolina, USA; B.Sc. an der University of British Columbia (1985), Master in Stanford (1989), Promotion in Informatik an der Yale University (1992); Post-Doc an der Universität von Toronto; ab 1993 am Xerox Palo Alto Research Center. Im Jahr 2000 wechselte Black als Associate Professor an die Brown University und wurde dort 2004 Professor für Informatik. Für seine Arbeit hat er mehrere Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2010 den Koenderink Preis für grundlegende Beiträge zum Maschinellen Sehen („Computer Vision“). Black ist Mitglied der IEEE und assoziiertes Mitglied des Canadian Institute for Advanced Research. Seit Januar 2011 ist er Direktor am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme.
Zur Redakteursansicht