Forschungsmagazin

Magnetfelder sind im wörtlichen Sinne allgegenwärtig: Sie existieren um Planeten, durchziehen unsere Milchstraße sowie ferne Galaxien und stecken nicht nur im galaktischen Gas, sondern finden sich auch in den daraus geformten Sonnen. Magnetare etwa, nur 20 Kilometer durchmessende Neutronensterne, haben die stärksten Magnetfelder im Universum. Indem Max-Planck-Forscher das kosmische Phänomen studieren, erfahren sie so einiges über die Natur der Himmelskörper.

Kosmische Magnetfelder

Magnetfelder sind im wörtlichen Sinne allgegenwärtig: Sie existieren um Planeten, durchziehen unsere Milchstraße sowie ferne Galaxien und stecken nicht nur im galaktischen Gas, sondern finden sich auch in den daraus geformten Sonnen. Magnetare etwa, nur 20 Kilometer durchmessende Neutronensterne, haben die stärksten Magnetfelder im Universum. Indem Max-Planck-Forscher das kosmische Phänomen studieren, erfahren sie so einiges über die Natur der Himmelskörper. [mehr]

Liste wird gefiltert nach:

Astronomie

teaser_image_horizontal

Partielle Sonnenfinsternis über Deutschland

20. März 2015

Das eindrucksvolle Schauspiel am Vormittag des 20. März ließ sich mit bloßem Auge und geeignetem Schutz beobachten [mehr]

Astronomie

teaser_image_horizontal

Wenn der Drache die Sonne verschluckt

18. März 2015

Finsternisse haben die Menschen zu allen Zeiten bewegt – und sogar ein neues Weltbild gefestigt [mehr]

Astronomie

Wandelstern_T

Die Sonne als Wandelstern

17. März 2015

Die Sonne ist der wichtigste Energiespender der Erde und Motor des Klimas. Doch sie schickt mal mehr, mal weniger Licht zur Erde. Am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen erfasst man diese Schwankungen der Sonnenstrahlung in Modellen, um herauszufinden, ob die Veränderungen zur Erderwärmung beitragen oder ob sie ihr entgegenwirken. [mehr]

Astrophysik

teaser_image_horizontal

Die Krone der Sonne

17. März 2015

Wer eine totale Sonnenfinsternis erlebt, ist überwältigt vom Anblick des Strahlenkranzes, der unser Tagesgestirn umgibt. Was Laien bezaubert, bringt Forscher seit Jahrzehnten ins Grübeln. Warum, so rätseln sie, ist diese Korona genannte Gasschicht mehrere Millionen Grad heiß? [mehr]

Chemie . Infektionsbiologie . Medizin

teaser_image_horizontal

Impfstoffe aus dem Reaktor

25. Februar 2015

Wenn eine weltumspannende Pandemie durch Grippeviren droht, könnte die Impfstoffproduktion an ihre Grenzen kommen. Denn der Grippe-Impfstoff wird heute größtenteils noch in bebrüteten Hühnereiern erzeugt. [mehr]

Astronomie . Astrophysik

teaser_image_horizontal

Magnetare: Neutronensterne mit großer Anziehungskraft

15. Januar 2015

Sie gehören zu den exotischsten Objekten im All: Neutronensterne. Unvorstellbar dicht und nur 20 Kilometer groß, rotieren sie rasend schnell um ihre Achsen, wobei sie Strahlungskegel in den Raum senden. Manche dieser kosmischen Leuchttürme haben besonders starke Magnetfelder. [mehr]

Astronomie . Astrophysik

teaser_image_horizontal

Kräfte, die in Galaxien walten

13. Januar 2015

Magnetfelder durchziehen auf Größenskalen von 100.000 Lichtjahren ganze Galaxien und umgeben deren zentrale Schwarze Löcher. [mehr]

Astronomie

teaser_image_horizontal

Schutzschilde im Sonnensystem

8. Januar 2015

Schnee aus Eisen und metallischer Wasserstoff – beides kann im Innern der Planeten Magnetfelder antreiben. Deren Vermessung eröffnet Einblicke in das planetare Innenleben, sowie in Prozesse, die dramatisch das Schicksal der Planeten verändern. [mehr]

 
loading content