Ansprechpartner

Profile_image

Dr. Christina Beck

Pressesprecherin

Max-Planck-Gesellschaft

Telefon: +49 89 2108-1275

MaxPlanckForschung

<span style="font-family: Times New Roman,serif; font-size: medium;"><span style="font-size: medium;">Konflikte sind allgegenw&auml;rtig, im pers&ouml;nlichen Umfeld ebenso wie in der Gesellschaft, auf nationaler Ebene ebenso wie im internationalen Kontext. <br /></span></span>

Konflikte

Konflikte sind allgegenwärtig, im persönlichen Umfeld ebenso wie in der Gesellschaft, auf nationaler Ebene ebenso wie im internationalen Kontext.
[mehr]

Max Planck mobil

Forschung für unterwegs

4. April 2014

Wir bauen unser mobiles Angebot weiter aus: Die Max-Planck-App gibt es nun auch für Android-Smartphones, neben der bereits bestehenden iPhone-Version. Eine Übersicht unserer digitalen Informationen zum einfachen Download.

Max-Planck-App

Aktuelle News und Trends aus der Grundlagenforschung Bild vergrößern
Aktuelle News und Trends aus der Grundlagenforschung

Mit unserer App haben Sie stets mobilen Zugriff auf neueste wissenschaftliche Nachrichten aus den Max-Planck-Instituten, auf Podcasts, Videos und Hintergrundinformationen. Neben aktuellen Forschungsmeldungen und einem nach Fachgebieten geordneten Nachrichtenangebot finden Sie hier Links zu den Forschungsstätten, die in eine Online-Karte eingebunden sind, sowie einen Rückblick auf die Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft und ihrer Vorgängerorganisation, der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft. Unterhaltsame Podcasts und Videos aus unserem YouTube-Kanal runden das Angebot ab. Je nach Spracheinstellung des Smartphones erhalten sie die Informationen entweder auf Deutsch oder Englisch.

Die Max-Planck-App verbindet die Aktualität der Website mit dem Prinzip der Mobilität: „Ob im Zug, in der S-Bahn oder im Café: Jeder, der sich für die Forschung an Max-Planck-Instituten interessiert, kann sich die aktuellen Meldungen nun direkt auf sein Handy holen“, sagt Christina Beck, Leiterin des Referats für Wissenschafts- und Unternehmenskommunikation. Das Angebot richtet sich vor allem auch an Schüler und Studenten: „Bei dieser Zielgruppe haben Smartphones den traditionellen Internetzugang über PC und Laptop schon abgelöst.“

Laden Sie unsere App direkt auf Ihr Smartphone:

MaxPlanckForschung als E-Magazin

Wissenschaft muss nicht schwer sein: das E-Magazin der MaxPlanckForschung Bild vergrößern
Wissenschaft muss nicht schwer sein: das E-Magazin der MaxPlanckForschung

Wissenschaft leicht gemacht: Lesen Sie die MaxPlanckForschung, das Wissenschaftsmagazin der Max-Planck-Gesellschaft, kostenlos als E-Magazin auf Ihrem iPad oder Android-Tablet. Das E-Magazin liefert die Geschichte hinter den Geschichten –gründlich recherchiert und verständlich geschrieben. Renommierte Wissenschaftsjournalisten sehen sich in unseren Instituten um und schauen Forscherinnen und Forschern über die Schulter. So erfahren Sie aus erster Hand, was die Wissenschaft heute treibt und morgen bewegt.

Neben aktuellen Kurzberichten sowie den Rubriken Physik & Astronomie, Biologie & Medizin, Material & Technik, Umwelt & Klima sowie Kultur & Gesellschaft finden Sie in jeder Ausgabe auch einen Themenschwerpunkt. Das E-Magazin erscheint viermal jährlich – ebenso wie die englische Übersetzung MaxPlanckResearch. Mit einem Abonnement des neuen E-Magazins haben Sie ab jetzt alle Ausgaben auf Ihrem iPad oder Android-Tablet mit dabei:

 
loading content