Hintergrund

Kooperationspartner

Ansprechpartner

Dr. Andrea Wegener

Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft, München

Telefon: +49 89 2108-2354

Unter Strom - Schafft Deutschland die Energiewende?

Unter Strom - Schafft Deutschland die Energiewende?

Deutschland hat sich festgelegt: Bis 2050 sollen vier Fünftel unserer Elektrizität aus erneuerbaren Energien kommen.  Die Bundesrepublik soll so zum Pionier eines „grünen“ Stromzeitalters werden. Der Weg dorthin führt nach dem Konzept der Bundesregierung  über die Förderung von Wind, Sonne und Biomasse. Doch wie leistungsfähig sind die Erneuerbaren? Ist der Umbau wie geplant zu finanzieren? Oder kommt die Energiewende „zu schnell, zu teuer, zu unkoordiniert“? In einem jedenfalls sind sich alle einig: Energie muss jederzeit zuverlässig verfügbar sein und gleichzeitig bezahlbar bleiben, will man den Wirtschaftsstandort Deutschland und die soziale Stabilität des Landes nicht gefährden.

Viele sehen in der deutschen Energiewende das weltweit größte Infrastrukturprojekt unserer Zeit. Statt weniger Großkraftwerke wird es zukünftig zahlreiche kleinere Anlagen geben – entsprechend müssen die Stromnetze aus- und umgebaut werden. Als wichtiger Baustein müssen dazu neue Speichertechniken entwickelt werden; die Frage der Reservekapazitäten muss zufriedenstellend gelöst werden.

Was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren für ein Gelingen der Wende? Welche wissenschaftlichen Durchbrüche können wir in den kommenden Jahren schaffen? Und wie wird der Energiemix in Deutschland 2050 aussehen? Wo sind Investitionen sinnvoll, wo Subventionen schädlich? Wird sich die Energiewende für Deutschland als Risiko oder als Chance erweisen – oder ist sie im Hinblick auf den Klimawandel langfristig ohnehin alternativlos?

Mit Dr. Jeanne Rubner vom Bayerischen Rundfunk diskutieren Prof. Dr. Ferdi Schüth, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr, Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) in Potsdam, und Dr. Frank-Detlef Drake, Leiter Forschung und Entwicklung beim Energieversorger RWE AG.

Das Max-Planck-Forum ist Teil unserer Gesprächsreihe LebensWandel – Ideen für die Welt von morgen im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Zukunftsprojekt Erde“. Die nächste Veranstaltung der Reihe findet statt am 27. November 2012. Weitere Informationen zur Gesprächsreihe finden Sie hier.

 
loading content