Ansprechpartner

Profile_image

Prof. Dr. Martin Wikelski

Max-Planck-Institut für Ornithologie, Teilinstitut Radolfzell, Radolfzell

Telefon: +49 7732 1501-62
Fax: +49 7732 1501-69

Leonore Apitz

Max-Planck-Institut für Ornithologie, Teilinstitut Radolfzell, Radolfzell

Telefon: +49 7732 1501-74
Fax: +49 7732 1501-69

Max-Planck-Filme

Vögeln auf der Spur

16. Mai 2012

Wie überleben Tiere in freier Natur? Die Forscher am Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell wollen verstehen, wie unter anderem Vögel mit Krankheitserregern, veränderten Umweltbedingungen wie dem Klimawandel und menschlichen Einflüssen zu Recht kommen. Welche Anpassungen helfen ihnen bei ihren Wanderungen zu überleben? Wann und wo sterben Tiere? Welche Bedeutung haben wandernde Tier bei der Ausbreitung von Krankheiten?

Zur Analyse globaler Tierwanderungen statten Martin Wikelski und sein Team Vögel und andere Tiere mit Aufzeichnungsgeräten wie Biologgern und GPS-Sendern aus, deren Signale dann mit stationären Antennen, vom Auto, vom Boot, dem Kleinflugzeug oder via Satellit empfangen werden können. Die erhaltenen Daten, die in der zentralen Datenbank Movebank gespeichert und analysiert werden, geben Aufschluss über das Verhalten und Physiologie jedes einzelnen Tieres. Ab 2012 wird das ICARUS-Projekt ein Satellitensystem auf der ISS etablieren, das es erlaubt, auch kleinste Tiere wie Singvögel und Insekten global zu beobachten.

Übersicht Filme

Weitere Filme
 
loading content