Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Svea Viola Dettmer

Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin, Göttingen

Telefon: +49 551 3899-231
Fax: +49 551 3899-389

Verwaltungsleiterin

Svea Viola Dettmer

Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin, Göttingen

Telefon: +49 551 3899-231
Fax: +49 551 3899-389

Institut

Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin

Forschungsmeldungen

Über die zentralen Forschungsmeldungen hinaus finden Sie weitere Meldungen auch auf der Webseite des Instituts:
http://www.em.mpg.de

Forschungsmeldungen 2013
teaser_image_horizontal

Turbolader für Nervenzellen

13. Juni 2013

Göttinger Max-Planck-Wissenschaftler haben einen Schlüsselmechanismus entdeckt, der die Signalleistung von Nervenzellen im Gehirn steigert [mehr]

teaser_image_horizontal

Gliazellen helfen bei der Reparatur verletzter Nerven

22. Januar 2013

Gliazellen bilden nach einer Nervenschädigung das Protein Neuregulin1 und fördern so die Regeneration von Nervengewebe [mehr]

Forschungsmeldungen 2012
teaser_image_horizontal

Cholesterin aus der Nahrung mildert Pelizaeus-Merzbacher

4. Juli 2012

Cholesterinreiches Futter verbessert den Verlauf der neurologischen Erberkrankung dramatisch [mehr]

teaser_image_horizontal

Gliazellen versorgen Nervenfasern mit energiereichen Stoffwechselprodukten

3. Mai 2012

Gliazellen geben Metabolite an Nervenzellen weiter [mehr]

Forschungsmeldungen 2011
teaser_image_horizontal

Stress-Gene aus dem Lot

2. August 2011

Max-Planck-Forschern gelingt Risikovorhersage für Alkoholismus [mehr]

Forschungsmeldungen 2010
teaser_image_horizontal

Synapsen recyceln Proteine für Freisetzung von Botenstoffen

8. November 2010

Wiedergewonnene Proteine ermöglichen die Verschmelzung von Botenstoff-Vesikeln mit der Zellmembran [mehr]

Moderne Psychiatrie

18. Oktober 2010

VON DEN GENEN ZUR THERAPIE [mehr]

teaser_image_horizontal

Wenn das Denken zur Last wird

9. September 2010

Eine Genvariante begünstigt typische kognitive Störungen bei einer Schizophrenie [mehr]

teaser_image_horizontal

Wie Nervenzellen wachsen

16. Februar 2010

Göttinger Max-Planck-Wissenschaftler entschlüsselt einen molekularen Prozess, der das Nervenzellwachstum steuert [mehr]

Forschungsmeldungen 2009
teaser_image_horizontal

Nur keine Hemmungen?

10. September 2009

Forscher entschlüsseln die Grundlagen hemmender Signale im Gehirn [mehr]

Forschungsmeldungen 2008
teaser_image_horizontal

Kontaktscheue Mäuse

28. Januar 2008

Göttinger Max-Planck-Forscher entwickeln ein neues Mausmodell für die Autismusforschung [mehr]

Forschungsmeldungen 2007
teaser_image_horizontal

Was uns schnell schalten lässt

16. November 2007

Verkannte Proteine steuern die zuverlässige Signalübertragung in Nervenzell-Netzwerken [mehr]

teaser_image_horizontal

Warum Mäuse nicht wie Kaninchen hoppeln

5. September 2007

Nervenzell-Netzwerke im Rückenmark steuern die Beinbewegungen beim Laufen [mehr]

teaser_image_horizontal

Wie Gliazellen das Nervenkostüm schützen

30. Juli 2007

Göttinger Forscher entdecken neue Funktion kleiner Organellen in den Gliazellen [mehr]

Forschungsmeldungen 2006
teaser_image_horizontal

Ein Fall von Zell-Spionage

21. November 2006

Göttinger Max-Planck-Forscher beobachten mit einem neuen Verfahren, wie komplexe Proteine in lebenden Zellen kommunizieren [mehr]

teaser_image_horizontal

Neuer Tumormarker für Nachweis und Diagnose von Krebs

17. Oktober 2006

Internationales Forscherteam weist Tumor-spezifische Rolle eines Membranproteins nach, das direkt mit der Krebsprogression in Verbindung steht [mehr]

teaser_image_horizontal

Wenn Nervenzellen kontaktscheu sind

21. September 2006

Max-Planck-Wissenschaftler entschlüsseln die molekularen Details eines Gendefekts, der die Signalübertragung im Gehirn stört und Autismus verursacht [mehr]

teaser_image_horizontal

Nur keine Hemmungen

18. Mai 2006

Wie hemmende Signalübertragung zwischen Nervenzellen die Entwicklung steuert [mehr]

teaser_image_horizontal

Aversionsmittel stärken langfristige Alkoholabstinenz

9. Januar 2006

Göttinger 9-Jahres-Studie zeigt: Mit Alkoholaversiva steigt die Chance alkoholkranker Patienten, dauerhaft abstinent zu leben [mehr]

Forschungsmeldungen 2005
teaser_image_horizontal

Mikrogliazellen auf die Finger geschaut

15. April 2005

Max-Planck-Forscher machen das Immunabwehrverhalten von Mikrogliazellen im Gehirn sichtbar [mehr]

teaser_image_horizontal

Nachbarschaftshilfe im Gehirn

12. April 2005

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für experimentelle Medizin klären die Funktion von Cholesterin in den Myelinmembranen der Nervenfasern [mehr]

teaser_image_horizontal

Kontrollierter Stress

7. April 2005

Max-Planck-Wissenschaftler entdecken Protein, das die Befüllung kleiner Transportbläschen in der Zelle mit Stresshormonen steuert [mehr]

teaser_image_horizontal

Thrombopoietin: Wachstumsfaktor für Blutzellen treibt Gehirnzellen in den Tod

7. März 2005

Göttinger Max-Planck-Wissenschaftler entdecken im Gehirn ein unerwartetes Wechselspiel von Faktoren der Blutbildung [mehr]

Forschungsmeldungen 2004
teaser_image_horizontal

Turbo im Gehirn

5. August 2004

Göttinger Max-Planck-Wissenschaftler haben molekularen Schlüsselmechanismus entdeckt, mit dem die Reaktionsfähigkeit des Gehirns geregelt wird [mehr]

teaser_image_horizontal

Regler der Myelin-Produktion im Nervensystem entdeckt

25. März 2004

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für experimentelle Medizin haben einen molekularen Wachstumsfaktor entdeckt, der das Ausmaß der Myelinbildung bei Nervenzellen steuert [mehr]

Forschungsmeldungen 2003
teaser_image_horizontal

Hormonblocker als Hoffnung gegen Muskelschwäche CMT

2. Dezember 2003

Göttinger Max-Planck-Wissenschaftler haben Weg gefunden, wie die erbliche Nervenkrankheit CMT gemildert werden kann [mehr]

teaser_image_horizontal

Wenn Mäusen im Alter wieder ein Licht aufgeht

31. Juli 2003

Altersbedingte Abnahme der Lernfähigkeit wird im Mausmodell durch Ausschalten eines Kaliumkanals verhindert [mehr]

teaser_image_horizontal

Wie sich Nervenzellen auf das "Dauerfeuern" vorbereiten

10. Juli 2003

Max-Planck-Forschern beobachten erstmals, wie Nervenzellen die Ausschüttung von Vesikeln über einströmendes Kalzium steuern / Einblicke in Schlüsselschritte der biologischen Signalübertragung [mehr]

Kurztherapie allein bringt bei Alkoholabhängigkeit wenig

15. Mai 2003

Klinische Studie des Max-Planck-Instituts für experimentelle Medizin belegt: Chronischer Alkoholmissbrauch führt zu nachhaltiger Störung des Elektrolyt- und Wasserhaushaltes im Körper, die auch nach dem Entzug noch lange andauert [mehr]

teaser_image_horizontal

Leitungsstörungen im Nervensystem

13. März 2003

Max-Planck-Wissenschaftler decken besondere Bedeutung von Myelin-bildenden Gliazellen für den Erhalt von Nervenbahnen im Gehirn auf - Bedeutung auch für Multiple Sklerose [mehr]

 
loading content