Forschungsmagazin

Konflikte sind allgegenwärtig, im persönlichen Umfeld ebenso wie in der Gesellschaft, auf nationaler Ebene ebenso wie im internationalen Kontext.

Konflikte

Konflikte sind allgegenwärtig, im persönlichen Umfeld ebenso wie in der Gesellschaft, auf nationaler Ebene ebenso wie im internationalen Kontext. [mehr]

Liste wird gefiltert nach:

Chemie . Geoforschung . Klimaforschung . Ökologie

teaser_image_horizontal

Hightech in luftiger Höhe

8. Dezember 2014

Im Amazonas-Regenwald entsteht ein 325 Meter hoher Turm für die Klimaforschung [mehr]

Neurobiologie

teaser_image_horizontal

Fremdgesteuert

24. November 2014

Großes Bewegungstalent besitzt eine wenige Tage alte Zebrafischlarve noch nicht – kurze, heftige Schwanzschläge, viel mehr ist in diesem Alter nicht drin. Herwig Baier vom Max-Planck-Institut für Neurobiologie in Martinsried bei München reicht das aber schon. Ein einfaches und vor allem durchsichtiges Gehirn ist für ihn viel wichtiger, schließlich will er einzelne Nervenzellen mit Licht an- und ausschalten und so herausfinden, wie das Gehirn Bewegungen und Verhalten steuert. [mehr]

Chemie . Medizin . Neurobiologie

teaser_image_horizontal

Moleküle maßgeschneidert

20. November 2014

Die einzellige Grünalge Chlamydomonas reinhardtii sieht nicht viel mit ihrem nur aus lichtempfindlichen Rhodopsin-Molekülen bestehenden Auge. Das Algenrhodopsin hat es aber trotzdem in sich. Es hat in den letzten Jahren eine Revolution in der Neurobiologie ausgelöst. Ernst Bamberg vom Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt hat mitgeholfen, es berühmt zu machen. [mehr]

Chemie . Mikrobiologie . Neurobiologie . Zellbiologie

teaser_image_horizontal

Einzeller bringen Licht in die Neurobiologie

20. November 2014

Die Entdeckung eines Sehpigments in der Zellmembran eines Archaebakteriums Anfang der 1970er-Jahre ist ausschließlich der Neugier eines Wissenschaftlers zu verdanken: 40 Jahre nach den bahnbrechenden Arbeiten von Dieter Oesterhelt am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried avancieren Bacteriorhodopsin und das aus einer einzelligen Grünalge stammende Channelrhodopsin zu neuen Werkzeugen in der Neurobiologie. [mehr]

Kulturwissenschaften

teaser_image_horizontal

Wie der Lotus in China eine eigene Verwaltung bekam

17. Oktober 2014

Eigentlich ist Lotus in China eine recht gewöhnliche Pflanze. Und doch entstand um diese Pflanze herum in der Qing-Zeit (1644-1911) eine komplexe Verwaltungsstruktur. Sie war Teil des Kaiserlichen Haushalts, der als eine Art „Palast-Maschine“, Geld, Dinge und Identität für den mandschurischen Kaiserhof produzierte. [mehr]

Kulturwissenschaften . Sozialwissenschaften

teaser_image_horizontal

Sprechende Seide

17. Oktober 2014

Während der gesamten chinesischen Geschichte nutzten dynastische Staaten Kennzeichnungen auf Textilien, um Informationen über den Hersteller, den Auftraggeber, den Besitzer oder das Datum und die Produktionsstätte zu verbreiten. [mehr]

Genetik . Medizin

teaser_image_horizontal

Welchen Nutzen hat die Forschung mit Affen für den Menschen?

24. September 2014

Über kaum ein Thema wird so kontrovers gestritten, wie die tierexperimentelle Forschung im Allgemeinen und mit Primaten im Besonderen [mehr]

Kognitionsforschung . Neurobiologie

teaser_image_horizontal

Das Kurzzeitgedächtnis schwingt synchron

19. September 2014

Wissenschaftler haben entschlüsselt, wie das Kurzzeitgedächtnis funktioniert [mehr]

 
loading content