Politische Meldungen

Archiv

Mehr Courage gewünscht

27. November 2013
Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft Peter Gruss begrüßt wesentliche Elemente des Koalitionsvertrags. Zugleich mahnt er eine rasche Umsetzung und Konkretisierung der wissenschaftspolitischen Ziele an: Bei vielen Themen stimme die Richtung, vom „Paket der Pakte“ bis zur Validierungsförderung – das müsse jetzt kraftvoll umgesetzt werden. „Gleichwohl hätte ich mir mehr Courage gewünscht, etwa bei einem Ziel für Forschungsinvestitionen, das über drei Prozent der Wirtschaftsleistung hinausgeht“, so Gruss. [mehr]

Open Access ist nicht zu stoppen

7. Oktober 2013
Das Prinzip des offenen Zugangs zu wissenschaftlichem Wissen im Internet ist gut vorangekommen - aber längst werden nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. [mehr]

„Wir brauchen eine Systemevaluation.“

15. Juli 2013
Max-Planck-Präsident Peter Gruss sieht in dem vom Wissenschaftsrat vorgelegten Papier zu den „Perspektiven des Wissenschaftssystems“ einen wichtigen Beitrag. [mehr]

Mehr Exzellenz in Europa

4. März 2013

Es ist ein Gebot der Stunde, EU-Länder aus Süd- und Osteuropa beim Wettbewerb um Fördergeld für exzellente Forschung stärker mit ins Boot zu holen.

[mehr]

Förderung von Gründern verbessern

28. Februar 2013
Max-Planck-Präsident Peter Gruss hat am Mittwoch im Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Technologie mit den Abgeordneten aktuelle Fragen der Forschung besprochen. [mehr]

Zum Rücktritt von Annette Schavan

9. Februar 2013
"Die Umstände, die zum Rücktritt der Bundesministerin geführt haben, lassen viele Fragen offen. Wir sollten uns darüber Gedanken machen", fordert der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. [mehr]

Ein weltweites Netz knüpfen

18. Januar 2013
Schon heute sind MINT-Kräfte Mangelware. Um attraktiv zu bleiben, muss Deutschland zu einer ersten Adresse für die besten Forscher und Studenten werden. [mehr]
 
loading content